Uni-Logo
Sie sind hier: Startseite Forschung Grid-Computing
Artikelaktionen

Grid-Computing

Die ATLAS-Computing Gruppe der Universität Freiburg engagiert sich aktiv innerhalb der gridKa-Cloud (ATLAS-Computing Cloud mit Zentrum in Karlsruhe). Seit einigen Jahren sind wir innerhalb der gridKa Gruppe für den sogenanneten Tier-2 Bericht zuständig, in dem wir alle Tier-2-Rechenzentren und das übergeordnete Tier-1 in der gesamten Cloud überwachen bzw. kontrollieren. Wir geben den betreffenden Computing-Sites Rückmeldung, wenn Diagnose-Läufe fehlschlagen oder bestimmte Fehlermeldungen wiederholt auftreten.

Da diese Art von Fehlerdiagnose auch kleine Probleme entdecken kann, sollen möglichst viele Rechenzentren des LHC-Computing Grids von unseren Entwicklungen profitieren können. Die Funktionstests, die für die Fehlerdiagnose ausgewertet wurden, werden von HammerCloud, einem Distributed Analysis Testsystem abgeschickt, verwaltet und aufgezeichnet. Seit August 2013 sind wir aktiv an der Entwicklung von HammerCloud im Rahmen des ATLAS-Experiments beteiligt. Da HammerCloud Experiment-übergreifend sowohl von ATLAS, CMS und LHCb genutzt wird, kommen (Weiter)Entwicklungen immer auch allen Experimenten zu Gute.

 hammercloud_1

Abbildung: Screenshot der Site Overview-Ansicht von HammerCloud für das Rechenzentrum der Universität Freiburg.

 

hammercloud_2

Abbildung: Screenshot der Cloud Overview-Ansicht von HammerCloud für die GridKa-Cloud.


Für das ATLAS Cloud-Computing ist HammerCloud bedeutend wichtiger als für die anderen Experimente, da ATLAS nicht nur Tests auf die verschiedenen Computing-Sites schickt und diese analysiert, sondern bei negativen Testergebnissen die entsprechende Computing-Sites automatisch von der Verteilung von Rechenaufträgen ausnimmt und erst wieder nach erfolgreichen Tests  erneut ATLAS User- oder Produktionsjobs an diese Site geschickt werden.

In erster Line wurden neue Monitoring-Webseiten entwickelt, die intuitiv, schnell und flexibel dieselben Ergebisse liefern, wie die detaillierten Tier-2 Berichte. Die Abbildungen zeigen zwei Bespiele: den Site Overview der Uni-Freiburg Site und den Cloud Overview der DE (GridKa) Cloud). Darüberhinaus wurden mittlerweile weitere Entwicklungs- und Wartungsarbeiten am HammerCloud-Projekt übernommern.

Benutzerspezifische Werkzeuge